VARIATIO DELECTAT - Ein Liederabend der Unterschiede

Samstag, 27. Februar 2021, 19:00 Uhr

Patricia Nolz, Foto © T. Morikawa / Christoph König, Foto © Ch. Wind
Patricia Nolz, Foto © T. Morikawa / Christoph König, Foto © Ch. Wind

Die Kultur muss wieder aufleben!

Mit diesem Vorsatz veranstaltet die Junge Schubertiade Wien-geht fremd ein Konzert, in dem der Liederzyklus Frauenliebe und Leben von Robert Schumann sowie Lieder von Richard Strauss, Joseph Marx u.a. erklingen werden.

 

Die österreichische Mezzosopranistin Patricia Nolz ist Mitglied des Opernstudios der Wiener Staatsoper und kann bereits auf mehrere Erfolge verweisen, u.a. 2. Preis bei der lnternational Osaka Music Competition in Japan 2017, 2. Preis und Publikumspreis beim Wettbewerb der Freunde der Wiener Staatsoper 2019. Im gleichen Jahr gewann sie auch den begehrten CARSA – Wettbewerb. Mit der Rolle des Cherubino debütierte sie im November 2020 am Theater an der Wien unter der Regie von Alfred Dorfer.

 

Als versierte Liedsängerin und als ein erfolgreicher Rising Star wird sie heute mit ihrem künstlerischen Charme alle Freunde des Kunstliedes erfreuen.

 

Nähere Informationen unter: www.junge-schubertiade-wien.com /JSW - Kurt Deutsch

Eintrittspreis: 28,- €/ Mitglieder des Vereines der Freunde Hugo von Hofmannsthals 25,- €/ StudentInnen 10,- €