Musik

Wir ersuchen um unbedingte und rechtzeitige Anmeldung für jede einzelne Veranstaltung!

Falls es Ihnen nicht möglich ist, zu der von Ihnen gebuchten Veranstaltung zu kommen, bitten wir unbedingt um A b m e l d u n g  (per Telefon oder E-Mail), vielen Dank!

SEƎLIGER BEETHOVEN. Eine himmlische Piano-Komödie von und mit Roman Seeliger

Dienstag, 17. Mai 2022, 19:30 Uhr

Roman Seeliger als Köchin Anna, Foto: © Privat
Roman Seeliger als Köchin Anna, Foto: © Privat

Wien-Premiere der ungekürzten Fassung
im Haus Hofmannsthal

 

Der Schöpfer des Ta-ta-ta-taaa steht vor einem himmlischen Gericht: Ludwig van Beethoven soll diese eindringlichen Takte am Beginn seiner 5. Symphonie von einem anderen Komponisten abgeschrieben haben. Wird es gelingen, das Gegenteil zu beweisen?
Als gute Verteidigerin entpuppt sich Einzi, die Witwe des Walzerkomponisten Robert Stolz. Doch schlüpft der Kabarettist und Pianist

Roman Seeliger auch in die Rollen von Shakespeare und Falco. Am liebsten spielt er, wie er sagt, Beethovens reizende Köchin Anna (Foto: privat).
Zwischendurch greift Roman in die Tasten: Beethoven als Rap, Boogie und im Original. Nicht nur für Klassik-Fans!
Die ganze Geschichte gibt es auch als Comic-Band (mit Zeichnungen von Ulrich Chmel), den Sie bei der Veranstaltung und im Buchhandel erwerben können.

 

Foto: Privat

Eintrittspreis 20,- €/ StudentInnen und Vereinsmitglieder 15,- €

SIMON WAHL – FINGERSTYLE GITARRE

Dienstag, 21. Juni 2022, 19:30 Uhr

Simon Wahl, Foto: © Lukas Bezila
Simon Wahl, Foto: © Lukas Bezila

Die Konzerte von Simon Wahl sind ein Genuss für die Seele, er wird als "Meister der Melodien" bezeichnet und lässt die Hörer in andere Welten eintauchen. Der in Bonn geborene und heute in Wien lebende Gitarrenvirtuose konzertiert regelmäßig im In- und Ausland, spielt mit renommierten Gitarristen wie Adam Rafferty, Thomas Leeb oder Don Ross auf internationalen Gitarrenfestivals und gewann zahlreiche Musikpreise wie z.B. den "Acoustic Grand Slam" in Freiburg.
Im Jahr 2019 genossen wir bereits ein stimmungsvolles Konzert mit dem Ausnahme-Gitarristen Simon Wahl hier im ausverkauften Haus Hofmannsthal und freuen uns schon auf einen weiteren gelungenen Abend …

"Wunderschöne Kompositionen, Du lässt die Gitarre singen!"

Ulli Bögershausen, Fingerstylegitarrist
www.simonwahl.com 

Eintrittspreis 18,- €/ Vereinsmitglieder 15,- €/ StudentInnen 10,- €

Junge Schubertiade Wien: LIEBEN SIE BRAHMS?

Samstag, 25. Juni 2022, 19:00 Uhr        

Patricia Nolz, Mezzosopran

Christoph König, Klavier

 

Liedgesang ist die Kunst, in wenigen Minuten ganze Geschichten entstehen zu lassen. Die aus Niederösterreich stammende Sängerin Patricia Nolz stellt sich gerne dieser Aufgabe. Neben ihrer Präsenz auf der Bühne der Wiener Staatsoper, wo sie in der letzten Zeit die Rollen der Tisbe (La Cenerentola), des Cherubino (Le nozze di Figaro), der Zerlina (Don Giovanni) oder der Rosina (Il barbiere di Siviglia) verkörperte, ist sie eine leidenschaftliche Liedsängerin. Bereits vor einem Jahr begeisterte sie das Publikum mit einem Liederabend im Rahmen der Jungen Schubertiade Wien und zeigte dabei ihre Liebe zum Kunstlied auf beeindruckende Weise. Heute wird sie den Reichtum ihrer ausdrucksstarken und farbenreichen Stimme in Liedern von Robert Schumann, Johannes Brahms und Richard Strauss frei entfalten. 

 

Fotos: Patricia Nolz, © T. Morikawa / Christiph König © Ch. Wind

 

Veranstaltet von Junge Schubertiade Wien – Kurt Deutsch 

www.junge-schubertiade-wien.com

 

Eintrittspreis im Vorverkauf: 28,- €/ Mitglieder des Vereines der Freunde Hugo von Hofmannsthals 25,- €/ StudentInnen 10,- € Abendkassa: 33,- €/ Mitglieder des Vereines der Freunde Hugo von Hofmannsthals 30,- €/ StudentInnen 15,- €

N E U: Für diese Veranstaltung besteht die Möglichkeit, die Karten bequem über ein Online-Buchungssystem zum günstigeren Vorverkaufspreis zu erwerben oder zu reservieren: https://www.ticketlotse.com/nolz

DIASPORA SPIELT - Junge Hoffnungen der klassischen Musik

Freitag, 1. Juli 2022, 19:00 Uhr 

Sara Glawischnig, Sopran / Aleksa Jevtić, Bariton / Ivan Beaufils, Bariton 

Ana Perčević, Violoncello / Miloš Stosiek, Violoncello / Dušan Sretović, Klavier

 

Programm (Auswahl der Werke): 

Charles Gounod: O Dieu! que de bijoux... Arie der Margarethe aus der Oper Faust / Stanojlo Rajičić: Ukor / Pjotr I. Tschaikowski: Arie des Eugen Onegin / Stanislav Binički: Kad bi znala dilber Stano aus der Oper Na Uranku (In der Morgendämmerung) / Franz Schubert: Ungeduld, An die Musik, Der Schiffer / Peteris Vasks: Grāmata čellam (Das Buch für Violoncello solo), Dolcissimo

 

Eintritt gegen freiwillige Spende

 

Fotos: zVg. Fokus Wien

 

Das Konzert wird von dem Integrations- und Kulturverein Fokus Wien im Rahmen der Serbischen Kulturtage Wien 2022 (27.6. – 2.7.22) veranstaltet. 

"MEINE MUSIKALISCHE HEIMAT IST DAS KUNSTHANDWERK GESANG"

Montag, 11. Juli 2022, 19:30 Uhr          Neu bei uns: Eine Sommerveranstaltung!

Rafael Fingerlos, Fot © T. Pewal
Rafael Fingerlos, Foto © T. Pewal

Bariton Rafael Fingerlos im Gespräch mit Markus Vorzellner

 

Dass unsere unmittelbare Gegenwart ein Füllhorn an Baritonstimmen ausschütten würde, kann wohl kaum sinnvollerweise bejaht werden. Umso eindrucksvoller präsentieren sich Ausnahmeerscheinungen, unter denen wiederum Rafael Fingerlos eine Sonderstellung einnimmt. Der junge Bariton besticht mit seinem prägnanten Stimmklang ebenso wie mit seiner Artikulation und Stilsicherheit. Seinem Debüt an der Dresdner Semperoper als Papageno im Februar 2016 folgte im Sommer desselben Jahres jenes bei den Salzburger Festspielen. Am Neujahrstag 2017 trat er zum ersten Mal im Haus am Ring als Dr. Falke in Erscheinung. Die Orte seiner Konzertauftritte erstrecken sich auf mehrere Kontinente, wobei Mattsee, Düsseldorf und Tokio stellvertretend genannt werden.

Seine kürzlich erschienene CD mit Arien und Liedern von Mozart, begleitet vom Mozarteum-Orchester Salzburg unter der Leitung von Leopold Hager, fand in der Musikwelt große Beachtung – ein Meilenstein auf dem mit hoher Wahrscheinlichkeit weiterführenden Karriereweg.

 

An diesem Abend wird Rafael Fingerlos im Gespräch mit Markus Vorzellner einiges über Vergangenes und zukünftig Geplantes mitteilen.

Eintrittspreis 20,- €/ StudentInnen und Vereinsmitglieder 15,- €